Diane Weigmann - Brems! 2. Reihe. Vollgas.


Diane Weigmann
Diane Weigmann

Ich habe Diane Weigmann eingeladen, weil ihre Texte und Melodien mich heute wieder einmal sehr ansprechen und mich in meiner Phase aus Lebens-Umbruch und Neugestaltung begleiten. Sie passen auf mein Mich-in-Fragestellen, Klarheiten-schaffen und Neue-Wege-gehen. Das ist meine persönliche Wende. 

Diane kenne ich aber schon länger als Sängerin. Ihre Girlband Lemonbabies hat Ende der 80 er / Anfang 90er in Berlin eine der interessantesten Zeiten, die „Wendezeit“, begleitet. Für mich als junges Mädchen aus dem Ostteil, war die englisch sprachige Musik, made in Berlin, total cool. Das kannten wir natürlich nicht. Und dann kamen sehr erfolgreiche Ohrwürmer mit ihr raus wie „Manchmal haben Frauen (ein bisschen Haue gern)“ von Die Ärzte. Kannst du dich an die Frauenstimme der einen Strophe erinnern? Das ist Diane. 

Als Solokünstlerin war sie lange bei mir im Auto mit Das Beste (2005) im Lautsprecher. Dann kam meine Zeit, in der ich Techno und Elektronische Musik hören wollte und mit Pop nicht so viel anfangen konnte. Durch eine liebe gemeinsame Freundin wurde ich vor einigen Jahren auf Diane wieder aufmerksam und ihre warmen menschlichen Texte haben mich heute viel mehr berührt als noch vor 15 Jahren. Und schwupp war der Hörer in der Hand und die Einladung ausgesprochen. Ich wusste, dass wir offen über uns und unsere Lebensthemen sprechen können. Und darum geht’s ja im Haus am See, der geheimen und vertraulichen Podcast Station.


Diane Weigmann

Diane Weigmann ist eine Berliner Musikerin, hat das freche unkomplizierte Berlin auf der Zunge und lebt Musik. Sie hätte zur Not Lehrerin werden wollen, im Grunde war jedoch klar: Liedtexte schreiben, Mucke machen, das ist es. Sie ist eine temperamentvolle Live Künstlerin und konnte sich schon mit der Berliner Band Lemonbabies auf den europäischen Bühnen in den 90 gern erfolgreich austoben. Als Solokünstlerin folgten dann vier Alben, wovon mir persönlich das aktuelle Album "Größer als Du denkst" (2019) und "Kein unbeschriebenes Blatt" am besten gefallen. Diane schreibt nicht nur für sich, sondern auch für andere namenhafte Künstler wie Thomas D, Yvonne Catterfeld, Howard Carpendale, Juli uvm.

Mit ihrem Können hat sie schon einige Preise abgeräumt, 60 Albumveröffentlichungen, darunter vier eigene Solo Alben umgesetzt und vielen jungen Menschen und Gesangskollegen Support gegeben. 

Sie ist fast die einzige Künstlerin (neben Peter Maffay), die Musik und Konzerte für Kinder macht. Mit 3Berlin gibt es für Kids zwischen fünf und 13 Jahren coole Content starke Musik, zu der sie auch auf Konzerten richtig mitmachen können.

Sie ist Mama von zwei Kids, lebt in Berlin, ist eine Vollblut Musikerin, Geschäftsfrau, Live-Perfomer… ein musikalischer Allrounder und Profi durch und durch.

Wir sprechen in dieser Folge über:

  • Wie hat die Digitalisierung und Automatisierung die Arbeit von Künstlern verändert
  • social media -  Fluch und Segen zugleich
  • warum geht es heute so sehr um Selbstdarstellung und Übervisualisierung
  • unsere Umbrüche durch Mama werden – ab in die 2. Reihe – Top oder Flop
  • wie läuft heute die Musikbranche, was macht Cash
  • Annetts Werdegang, Quereinsteiger im TV, alles anders als gedacht
  • Dianes Werdegang, Beginn mit den Lemonbabies
  • wie gehen wir beide mit Auftragsarbeiten um
  • 3Berlin – Dianes Label & ihre Kindermusik Produktionen
  • About DSDS und Castingsshows – Dianes Outing
  • Support im Leben, Glaube, Liebe, wir