Gäste & Episoden


Die kleinen Leute von Swabedoo

Meine lettische Freundin hat mir diese schöne Geschichte geschenkt und ich will sie weiterreichen. Einige kennen sie vielleicht auch schon. Es gibt diverse Quellen und Überlieferungen, die diesen so lehrreichen Inhalt für Erwachsene und Kinder wiedergeben. Diese Geschichte hat keinen nachvollziehbaren Autor. Zumindest habe ich nichts gefunden. Der Ursprung der Geschichte ist wohl in Irland, in einem alten Volksmärchen zu finden. Da geht es um ein Phantasiedorf, in dem verschiedene Charaktere leben. Diese Wesen heissen swabedoodahs, sind glücklich mit ihrem Leben und was sie haben. Ihre Zufriedenheit drücken sie mit dem Verschenken von warmen kleinen Pelzchen aus, womit sie anderen eine Freude machen und sich selbst auch. Das Leben geht so lange gut bis ein Kobold auftaucht, der von solchen Emotionalitäten und Material Verschwendung nichts hält. Er will mit List und Tücke die Menschenfreundschaften zerstören. Diese Geschichte zeigt wunderbar die Entwicklung der Menschen und unserer Gesellschaft. 



Jan Welsch - Tschüss Münze. Hallo Cyborg.

Ich denke oft über das Geld nach. Ich spreche nur selektiv mit Menschen über meine Geldangelegenheiten. In meiner Wahrnehmung ist das Thema Geld, der eigene Verdienst, Geldgeschäfte, seine machbaren Rücklagen, Investitionen, die eigenen Ängste und Sorgen ein Tabuthema. Denn, wir Deutschen sind sehr anfällig für Neid und Mißgunst. Hast Du mehr als der Durchschnitt, wird es geneidet, derjenige, der es hat, bekommt Angst und hält es noch mehr fest. Anders als zum Beispiel in Amerika. Die wenigsten stehen über den Dingen und sehen Geld ganz sachlich, ohne Emotionen. Viele trauen sich nicht über Geld zu sprechen. Unsere Geld-Bildung ist allerdings auch eher mangelhaft bis sehr schlecht.



Sarah Settgast - Kaffee. Kuchen. Tod.

Sarah Settgast hat mich neugierig gemacht. Ich habe sie in den sozialen Medien entdeckt und beobachtet. Diese fleißige Frau steht in der Blüte des Lebens und verkörpert eine Zeit, die besonders für die Frauen von Sichtbarkeit, Mut und Aufbruch gekennzeichnet war – die 20er Jahre. 



Warum ich jetzt podcaste und nicht mehr TV-Polizistin bei "Hubert und Staller" bin

Du erfährst hier, warum ich unter die Podcaster gehe und was Du davon hast.

Du kannst hier regelmäßig einen neuen Menschen kennenlernen, mit dem ich im Gespräch über das ungeschminkte Leben bin. 

 



Teaser - Haus am See Podcast mit Annett Fleischer

Mitten in der Schorfheide (Naturschutzgebiet in Brandenburg) steht ein ganz besonderes Haus - meine Podcast Station – „Das Haus am See“.

Ich bin die Gastgeberin und lade Menschen ein, die mich interessieren, die mich inspirieren und von denen ich lernen kann. Ich will Erfahrungen aus dem ungeschminkten Leben teilen – Sehnsüchte, Ängste, Verlust, Sterben, Lieben, Familiendramen bis hin zum Spirituellen Wachsen und den verschiedenen Religionen.